Shabby Chic, Vintage und mehr.


Freitag, 11. November 2016

Die ersten gezuckerten Berge und Kekse in der fertigen Küche.


Meine Lieben, ich soll euch ganz herzlichst von meiner Tochter danken,
 die hin und weg war von euren Komplimenten
 und wie ich, von euren zauberhaften Kommentaren.
 Der Oktober ist lustig ausgeklungen.


Inzwischen ist der November ins Land gezogen mit seinem Nebelmond
und hat hier Berge und manche Täler mit Schneehauben bestückt.
Der allererste Schnee verbreiten immer eine herrliche, aufregende Stimmung im Haus.
Emilian und Sebastians Nasen werden breitgedrückt an Fensterscheiben
 und bevor die Flocken den Boden bedecken, 
sollten alle Schneeanzüge für sie bereitliegen.
Jessas!!!!

 Jedes Jahr aufs Neue erfreue ich mich an ihren ungläubigen Gesichtern,
wenn sie die dicken Flocken bewundern.
Bei den Großen bemerke ich auch das freudige Glitzern in den Augen,
doch herumhüpfen und quietschen ist nicht mehr ihr Ding.

 Und ich, ja ich grinse vor mich hin, 
weil ich genauso glücklich bin über diese wattigen Bäusche, die vom Himmel tanzen,
 während ich mich durch meine weihnachtliche Schatzkiste wühle.
Ja, langsam türmt sich ein Glimmer und Glitzerberg vor mir. 
 
 "Mama!" hallt es dann durchs Haus
 und Hokuspokus, wollen sie mit dem Kekse backen beginnen.

Wie gut, dass meine Älteren mir unter die Arme greifen und helfen
diese unbändigen Wildfänge, die mittlerweilen das Sofa als Trampolin auserwählt haben, 
da die langsame Mama immer noch in ihrer Kiste herumkramt,
anstatt die Schianzüge vom Dachboden zu holen,
mit Keksrezepten in die Küche zu locken.
Küche!!!
Ja, die ist endlich fertig!
Ohne Spüle und Geschirrspüler war letzte Woche Campingfeeling bei uns angesagt.
 Mit der Waschschüssel ab ins Örtchen, um abzuwaschen und Wasser zu holen.
Gott, wie sind wir verwöhnt.
Ich war heilfroh, danach wieder eine Spüle zu besitzen.

Eine alte Spüle, wie sie früher meine Oma besaß.
Eigentlich schwebte mir eine Stein oder  Porzellanspüle vor Augen.
Aus Stein wurde ich nicht fündig, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen.
Zu tief für meinen Geschmack. 
Eine weiße Spüle aus Porzellan herrlich...
wie in einem Film spielte ich mir die Szenen durch,
 wie ich stolz darin den Salat abwasche oder....
wie meine Süßen die Töpfe reinstellen und ich....
moment mal, jedes Jahr eine Neue brauchten würde. Bruchgefahr!!
Kopfschüttelnd verabschiedete ich mich von beiden Ideen.
Bei uns kochen und werken groß und klein
und da wünsche ich mir schon etwas Stabileres, was Macken abbekommen darf.
Fast geschenkt ist uns dieses alte, aber noch gut erhaltene, Spülwaschbecken
vor die Füße gefallen.

Genau zum richtigen Zeitpunkt.
Wo hinein?
Ein Tisch musste her, der war aber zu niedrig und so bekam er
 "Tisch-Stöckelschuhe" angepasst und eine Öffnung für das Waschbecken.


Bearbeitet sehen  die Beiden nun so aus!


Eh, ich war nicht beschwipst, falls ihr das denkt, wenn ihr die schiefen Bilder betrachtet.


Phänomenal toll für uns !!

Sogar der Geschirrspüler machte auf Chamäleon und voila,
ich habe meine neue Abwaschspüle.

Gekrönt wird sie von einem alten, verspiegelten Fenster und zwei Schubladen,
 die ebenfalls eine Fensterluke abbekamen und sich dadurch zu Kästchen verwandelten.



Was noch fehlte?
Helligkeit!
Ohne Licht geht es auf der Nordseite einfach nicht,
dafür ist es viel zu duster.
Es dauerte nicht lange und wir fanden die kleine Schwester
 zu den zwei alten Bunkerlampen  an der Decke .
Eine simple  Blumenampel,  die um hundertachzig Grad gedreht, nun perfekt dazu passt.



Sie strahlt, ich strahle....,
mein Schatz strahlt, weil ich endlich zufrieden bin.



Sogar mein altes Rolltischchen kommt wieder zu ehren.
Rolltischchen nicht Rollator wohlbemerkt!


 Gegenüber am Küchenfenster hängten wir eine alte Bank kopfüber unter die
neugestaltete Arbeits und Abstellfläche.
Das garantiert mir Beinfreiheit für Besen und Co
und die Kleinen können sich ihre Teller selber holen

 So habe ich ein  prima Plätzchen von meinem Schätzchen bekommen,
auch fürs Keksebacken ist es super geeignet.
Und gerade dieser gewisse Kekseduft fehlte mir noch fürs Dekorieren.
Dabei sollte ich eh einen Zahn zulegen,
da ich bei der 1. österreichischen BLOGGER-HOMETOUR mitmachen darf.


Vom 21 bis 23 November stellen 15 Bloggerinnen
 ihr weihnachtliches Zuhause vor.
Gerne lade ich euch ein, uns zu besuchen.
Wir würden uns sehr darüber freuen.
Jetzt  muss ich mich aber auf die Socken machen,
um alles fertig zu gestalten.

Habt ein schönes Wochenende,
meine Zauberhaften

Bussi
Manuela

Kommentare:

  1. Liebe Manuela,
    deine Spültischecke ist wirklich toll geworden!
    Besonders den Wasserhahn finde ich bezaubernd.
    Viel Spass noch beim Plätzchenbacken wünsche ich Dir ... meine zwei Jungs sind dafür leider inzwischen nicht mehr zu haben ... höchstens zum essen ;-)
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Christine

    AntwortenLöschen
  2. Der Begeisterung kann ich mich heute - nachträglich wohlgemerkt - restlos begeistert anschließen.

    Ein Event, das seinesgleichen sucht. Und dabei stehen vor meinen geistigen Augen die absoluten Spezialisten, die Iren selbst. Die es im Blut haben... sozusagen. Genau wie ihr! Seid ihr etwa mit den Iren weitläufig verwandt!? Spaß beiseite, es war für mich allen Ernstes ein optischer Genuss.

    Auf die Christmas Tour warte ich voller Spannung... 🤗

    Herbstbunte Grüße aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    jedes Mal wenn ich auf deinen Blog schaue bin ich verblüfft, wir Ihr alten Sachen neuen Leben einhaucht.
    Es ist der absolute Wahnsinn. Die Küche der Hammer.
    Bei uns hat es auch schon geschneit und ganz, ganz langsam kommt Weihnachtsstimmung auf.
    Ich glaube ich werde am 1. Adventswochenende ein paar Kekse backen.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön. Deine Küche gefällt mir unheimlich gut...und der Schnee auf den Bergen ist ein Traum!!
    LG susa

    AntwortenLöschen
  5. Lieve Manuela,

    Geweldig te zien hoe jullie prachtige keuken nu voltooid
    is met de hoognodige wasbakken, want die zijn zeker onmisbaar.
    geweldig hoe jullie dat hebben opgelost met de fraai gevormde
    tafelpoten als onderstel. De nostalgische kraan is PRACHTIG!!!

    Wat woon je daar in een fantastische omgeving, en jullie tuin
    is ook al zo mooi. Geweldig zo'n deken van sneeuw en inderdaad
    sneeuwvlokken zijn zo romantisch en sprookjesachtig gewoon.
    Zelf hou ik daar ook heel erg van.

    Wens je een heel fijn weekend toe.....

    Veel liefs,
    Josephine
    XXX

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manuela,
    bei mir wurde letzte Woche auch ziemlich viel gewerkelt, so war ich einige Tage nicht im Bloggerland. Allerdings ist bei mir gerade der andere Trend angesagt. Ich bin am modernisieren. Durch unseren Laden (der dir bestimmt gefallen würde, wie ich das so sehe) haben wir jetzt bestimmt 13 Jahre in alten Möbeln mit Geschichte gelebt. Vielleicht liegt es daran, dass ich in 3 Jahren 50 werde und "Alt" jeden Morgen im Spiegel sehe (lach). Da freue ich mich jetzt über etwas modernes. Aber trotzdem finde ich deine Küche sehr gelungen und ich kann mir so richtig vorstellen, wie ihr alle darin rumwerkelt und euren Spaß habt. Wunderbar!!!
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. WAHNSINN Liebe Manuela:) Deine Küche sieht so wunderschön aus!!!! Sie gefällt mir unheimlich gut!!
    jedes Mal wenn ich auf deinen Blog schaue bin ich sehr angetan !!!Viel Spass noch beim Plätzchenbacken
    ich bin langsam auch schon dabei, ich freue mich schon drauf
    ich drücke Dich ganz lieb und wünsche Dir ein schönes WE
    Karina

    AntwortenLöschen
  8. Heute in der Früh habe ich noch an dich gedacht und schwupps, da sehe ich hier einen neuen Beitrag von dir. Der erste Schnee hat für mich auch noch nicht seinen Zauber verloren, da sind wir im Herzen Kind gebliebenund das ist gut so. Leider liegt hier noch keiner, nur ein paar Flocken sind herumgeweht, aber die Schneezäune und Fahrbahnbegrenzungen stehen, sie kann also kommen die weiße Pracht.
    Herzliche Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Manuela,
    wunderschön ist es bei Dir ! Die "neue" Spüle fügt sich ganz wunderbar ins Gesamtbild. Das habt Ihr sehr gut hingekriegt.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. So. Durch. So viele Eindrücke. Zauberhaft, wie Du von Deinen kleinen und großen Kerlchen erzählst, da geht mir jedesmal das Herz auf. Der Baum, das Oben ist Unten, nicht? Ich meine, oben die Würzelchen... WAS für eine Symbolik...
    wunderschön...
    und dann die Zauberspüle. IST die schön??? Ach, ich freu mich für Dich!!! Perfekt krönt sie ihr Umfeld. Ach, ich mag das so, was Du so umsetzt, ich gucke sooo gerne rein bei euch.
    Hier ist kein Schnee (hier so gut wie nie), aber es ist SCH...kalt!!! Sogar die Olivenbäumlein haben wir reingeholt. Die wandern nun immer raus... udn wieder rein... nervig. Ich mag es wärmeeeeeeeeer. Oder eben mit Schnee. Nicht wirklich... Bin eine Frostbeule. Frau muss dann auch immer so viel essen, immer und immer wieder, komme dann oft gar nicht mehr nach! Ne, da ist mir wärmeres Gefilde lieber ;)))
    Habt es herrlich kuschelig und genieße Deine wundervolle Küche, die ja nun zu bald weihnachtlichen Ehren kommt, nie ist es ja "küchiger" als jetzt, finde ich, Deine Méa, die völlig Verfrorene ;)

    AntwortenLöschen
  11. Lieve Manuela,

    Ohhh...wat is jullie keuken ontzettend mooi geworden..
    Ik kijk mijn ogen uit, wat een heerlijke sfeer, en alles
    zo knap gemaakt met zoveel liefde..
    De spoelbakken zijn prachtig geworden met die
    nostalgische kraan...super hoor.
    En wat wonen jullie toch mooi, en met het laagje
    sneeuw is het gelijk een sprookje...wat een mooie foto's!

    Heel fijn weekend..XXX

    AntwortenLöschen
  12. Sprachlos!!!! Ihr seid einfach a Wahnsinn! De Kuchl is a Traum, genau wie da Rest a

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Manuela,
    *wow* was für eine wundervolle Märchenküche da wird man so zurück gesetzt und du hast sie dir erfüllt dein Traum jetzt sehe ich sie im ganzen und die ist eine Pracht. Nah da werden die ersten Kekse wunderbar riechen und aussehen....
    Schnee o ja selbst ich bin so juchee bgeisert wenn einen Schneeflocke käme bei mir aber nichts und genauso kann ich mir es vorstellen wie es war mit deinen Kindern und der Anblick davon.
    Ich wünsche euch zusammen eine schöne,fröhliche Zeit!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  14. Ach wie schön, du bist auch dabei! Großartig! Du - dein Haus - hat es verdient, dass viele es sehen und sich Ideen holen! Was du/ihr auf die Beine stellt, ist echt unfassbar. Und sooooo schön ist deine Küche geworden. Ganz, ganz großartig. - Ich freue mich auf die Tour und schaue ganz sicher bei allen herein - natürlich mache ich für euch in meinem Blog Werbung! LG Martina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Manuela,
    Deine Küche ist etwas ganz besonderes und passt so wunderbar in Dein schönes Zuhause. Schön, dass du nun zufrieden in der neuen Küche Weihnachtsplätzchen backen kannst. Die Weihnachtstour ist eine tolle Idee und ich bin schon sehr gespannt, was uns in den verschiedenen Häusern erwartet.
    Ganz liebe Grüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Manuela,
    bin das erste Mal bei dir und immer am hoch und runter scrollen! Wie schön und wie außergewöhnlich. Muss mich gleich bei dir anmelden...bin gespannt was da noch so kommt...
    Viele Grüße von Sonja aus BaWü

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Manuela,
    bin das erste Mal bei dir und immer am hoch und runter scrollen! Wie schön und wie außergewöhnlich. Muss mich gleich bei dir anmelden...bin gespannt was da noch so kommt...
    Viele Grüße von Sonja aus BaWü

    AntwortenLöschen
  18. Die gezuckerten Berge… ohhhh wie schön!!! Mit dem Winterzucker über all bin ich groß geworden und dies ist soooooo meins, wie sonst was! Und ich kenne noch richtige Winter, eiserne Temperaturen fast Monate lang und danach ein Vorfrühling, das Auftauen vom Schnee, Match… Aber hier im Norden, im Hamburg gibt’s gar kein Winter und gar kein Schnee… Seufz
    Umso lieber schaue mir deinen Post an und staune immer wieder, wie du das alles schaffst und bin voller Bewunderung für dich Manuela.
    Deine Küche ist eine wahrhaftige Märchenküche geworden.
    Und noch eins… über die Spüle… DIESE Mischbatterie ist ein Hammer! Wahnsinn, wunderwundervoll!
    Danke für den zauberhaft gezuckerten Post liebe Manuela, fühle dich umarmt und genieße die Zeit in deiner Märchenküche, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Manuela, erst einmal alles, alles Gute zum Geburtstag! Der erste Schnee heuer war schon total schön. Wir nutzten ihn für den ersten richtigen Winterspaziergang - ebenfalls im Skianzug :) Schön, hast Du Euer Haus hergerichtet. Nun scheint ja fast alles fertig zu sein.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Manuela,
    Schnee UND der Duft der ersten Weihnachtskekse? Oh ja, das inspiriert bestimmt zu toller Weihnachtsdeko. Ich bin ja schon so gespannt, wie du deine neue "alte" Küche für Weihnachten herrichten wirst. Das wird bestimmt bezaubernd. Den Keksduft kann ich irgendwie jetzt schon riechen ;-)

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  21. Liebste Manu, ich habe es schon hier und da gelesen und jetzt Du auch. Toll!!!
    Das ist eine super Aktion und richtig spannend. Na und die Wahl ist super ;-).
    Echt eine Auszeichnung.
    Ich bin auch schon in den Vorbereitungen... aber Schnee kann ich noch keinen bieten und will auch noch keinen. Nähe erst einmal einen Adventskalender. Jetzt mach ich aber Feierabend.... ich muss zu meinem Kleinen in die Federn. Fühl dich gedrückt und ganz viele Grüße aus Thüringen
    Deine Christin

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde Eure Küche total schön!!!

    AntwortenLöschen
  23. Liebste Manuela, wie hab' ich mich grad gfreut von Dir zu lesen. Schad, dass wir nicht noch anstoßen können mit einem Haferl Kaffee oder so, das muss dann jeder für sich. Doch so ein reizender Plausch von Blog zu Blog, ja das mach' ich einfach zu gerne!

    Bei Dir habe jetzt im Gegenbesuch eingehend die gemütliche Küche im Detail bewundert. Noch viel mehr Deinen ausgesprochenen Fleiß, das geschickte Händchen was u.a. aus der alten Spüle vollendet geworden ist! Wow!
    Das Plätzchen für die Keksteige, die Lampe... einfach alles. Und grad muss ich wieder schmunzeln, weil ich spontan an Frau Ziege denken muss, die ich ursprünglich hier mit großem Gefallen vorgefunden hatte bei meinem ersten Besuch.

    Die überzuckerten Berge sehen urlaubsverdächtig herrlich aus. Und ja auch für mich ist's jetzt noch im Herbst wundervoll die verlorenen Blätter zu betrachten mit manchmal sonderlichen Verdrehungen, durch das Austrocknen. Dann bücke ich mich und nehme ein schönes Exemplar mit zu uns nach Hause. Genauso ergeht es mit dem Schnee! Das lautlose Herabschweben der kleinen weißen Wunder, doch da kommt tief in mir ein Juchhe, die Augen leuchten.

    So bin ich als nächstes auf den Bloggertreff gespannt. Toll, was ihr auf die Beine stellt. Selbstredend, dass ich wieder auf einen Besuch vorbei schauen werde.

    Derweil sende ich Dir herbstbunte Grüße aus Augsburg, Heidrun 🍁🍂🍁🍂

    AntwortenLöschen
  24. Bei uns war es auch schon "überzuckert", aber leider regnet es seit ein paar Tagen und die weiße Pracht ist wieder dahin. Deine nostalgische Küche finde ich sehr hübsch. In meiner Küche habe ich ein besonders hartes und beschichtetes Porzellanspülbecken mit Lotuseffekt. Das lässt sich leicht reinigen und sieht immer gut aus, da sich nichts ablagert. Deshalb möchte ich es nicht mehr missen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Manuela,
    wenn ich in deine Küche schau, fühle ich mich in eine andere Welt und Zeit versetzt. So schön! Das muss eine ganz besondere Atmosphäre sein, darin zu kochen und backen.
    Ich freue mich, dass du auch bei der Blogger Home Tour mit dabei bist!
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Manuela,
    vielen Dank für deine lieben Worte.
    Viel zu lange war ich nicht mehr hier und bin überwältigt
    von den Veränderungen.
    Wunderschön ist deine Küche geworden.
    So viele liebevolle Details und so fantastische Idee.
    Das ist einfach zum staunen.
    Und trotz andauernder Baustelle,
    gehen wir morgen auch in die Küche und backen
    Adventsplätzchen.
    Das muss einfach sein.
    Ganz lieb und viel Erfolg, Jana

    AntwortenLöschen
  27. Superkuschelig ist deine Küche und dann auch noch mit dem Duft von Keksen .... hmmmm. Ich sollte doch einmal einen Abstecher bei dir machen :)!
    Schöne Zeit und ich freue mich schon auf dein Post morgen
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Manuela
    Mmmhhh... bei Dir gibt es schon Kekse. Ich kann sie übrigens durch den PC riechen. Wunderschön ist Deine Küche geworden.
    Einen glücklichen Tag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen