Shabby Chic, Vintage und mehr.


Sonntag, 18. Januar 2015

Gepinselt und gebürstet.

Packen wir es an.
 Fürs neue Jahr gab es Überlegungen über ein paar Veränderungen im Haus.
 Da ging es mir wie einigen von Euch." Neues Jahr neues Glück".
  Sozusagen Glück fürs Haus.
Ihr müsst wissen, die letzten Jahre wuselten noch zusätzlich zu unseren Kiddys 
ein kleiner Zwergenstaat (unsere 5 Tageskinder)  durchs Haus.
Erinnerungen blieben und die müssen nun weg, zb verschmierte Wände und.....
Weil es besser ist oben zu beginnen, fingen wir mit unserem Wintergarten an, der die letzten Jahre schon des öfteren schrie:"Malt mich an, malt mich an!"
Diese Rufe hatten mein Schatz und ich aber geflissentlich ignoriert, doch nun war es so weit.

So waren die Balken im Naturzustand.



Dann die Grundierung und der Raum wird heller als zuvor.


Naja, mit der Höhe habe ich es nicht so, würde mehr torkeln und hier und da Schwindel-striche absolvieren.


Deshalb arbeitet  mein Schatz oben und ich erledige den Job in der unteren Etage.

 Wie Cinderella.


Also ran an die Scheuerbürste. Schmierseife ins Wasser und gebürstet wird wie zu Omaszeiten.


 Da grinse ich noch wie ein Honigkuchenpferd.

 Geschrubbt habe ich insgesamt drei Stunden und unzählig Kübel geleert.Stolz waren wir auf das Resultat , die Decke neu gestrichen, der Boden vom Dreck des Vorjahres gesäubert.







.
Das Ergebnis konnte sich für uns sehen lassen.

Die Nachwirkungen (positiv gesehen) spürte ich am nächsten Tag.  Bei jeder Bewegung des Armes
spürte ich den Muskelkater. Fitnesscenter ade. Bürsten ist angesagt und die Weihnachtspfunde verschwinden hoffentlich.
 Ich habe noch ein paar Räume vor mir, die auch noch eine gründliche Reinigung verlangen.
Als die Fotos vom Boden gemacht wurden, schien in diesem Augenblick die Sonne durch und brach sich an einem Spiegel der gerade in Arbeit war.   

Keine Zauberei mit dem Computer, nein die Kamera fing sie ein die bunten  Regenbogenfarben, die das Sonnenlicht durch die Sesseln schickte.




Bekanntlich soll am Ende des Regenbogens ein Topf mit Gold zu finden sein, 
doch außer Staub fand ich  nichts.
Dieses Bild einfangen zu können war mehr als Gold wert.
So einen bunten  Regenbogen, der Völker verbindet und uns näher bringt, 
den wünsche ich mir für uns alle.
Ich wünsche euch noch angenehme Stunden und einen schönen Wochenbeginn  .
Eure Manuela.




Kommentare:

  1. Uiiiii Manuela, na da hat sich die Arbeit doch gelohnt. Sieht klasse aus Euer Wintergarten.
    Dicken Drücker
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. .....fast vergessen....musste so lachen über den Zwergenstaat :)))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Bianca,
      ein ganz süßer lieber Zwergenstaat war ihr am Werk. Aber nun sind unseren lieben Sieben die einzigen, die noch ab und zu für Unordnung sorgen.
      Sträube mich noch ein bisschen mit dem Esszimmer anzufangen, aber dass hat es auch notwendig.
      Hab es fein Manuela

      Löschen
  3. Wow, der Muskelkater war nicht umsonst - das sieht ja super aus! . . . wobei mir aber graust, wenn ich sehe, wie viele Fenster du zu putzen hast . . . aber da fällt mir wieder ein, mit deinen 7 Heinzelmännchen da geht das sicher schneller ;O) Hab grad festgestellt, dass ich schon länger nicht mehr hier war - deine Posts wurden, warum auch immer, nicht mehr angezeigt! Jetzt sind
    die Einstellungen wieder aktualisiert und so bin ich "salzburgerisch" wieder auf dem Laufenden ;O)
    Vielen Dank auch für deinen Besuch bei mir.
    Herzlichst aus Passau,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Doris,
      schön wieder von dir zu hören.
      Das Fenster putzen mit meinen lieben Sieben, da wird ewig lange diskutiert, wer- wo- was für einen Teil wischt, da bin ich alleine schneller.
      Schau übrigens gern bei dir vorbei, du hast oft soo leckere Rezepte auf Lager und Anregungen kann ich immer gut gebrauchen für meine Meute.
      Ebenfalls liebe Grüße von mir nach Passau.
      Manuela:)

      Löschen
  4. Manu, die gestrichenen Balken sehen hammermäßig aus. Echt toll. Das macht den Raum gleich viel größer. Gute Entscheidung. Ich bin begeistert. Ganz viele Liebe Grüße zu dir, das habt ihr toll gemacht. Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das liebe Kompliment Christin. Wir haben es noch nicht bereut. Es gefällt uns so gut ,dass wir die alten Balken im Esszimmer auch weiß anmalen werden.
      Hoffe, eure Arbeiten gehen voran.
      Einen wunderschönen Sonntag . Herzliche Grüße, aus dem jetzt wieder verschneiten Salzburg.
      Manuela.

      Löschen