Shabby Chic, Vintage und mehr.


Dienstag, 6. Januar 2015

Ein Spaziergang, Primaballerina und ein frecher Besuch

Es ist wieder soweit, der letzte Ferientag geht dem Ende zu.
Trotz meiner Erkältung, die mich mit einer krächzenden, piepsenden Stimme einige Tage begleitete,
 waren die Tage ausgefüllt mit herrlichen Momenten.
Der Winter trägt bei uns noch eine Schneehülle, die alles bedeckt und das nützen wir aus. 
Rein in die Klamotten und raus an die frische Luft.
Aber leichter gesagt, als getan.
Bis der Letzte über Handschuhe, Haube ,Schal.........verfügt, dauert es seine Zeit.
Gott sei dank, hat mein Schatz die Rodeln schon im Auto verstaut, sonst hätte es noch gedauert und gedauert...
Umso schöner war der Spaziergang durch den Wald.




 Immer wieder faszinierend was die Natur für wunderschöne Motive liefert.


Diese Verwachsungen bilden einen natürlichen Bilderrahmen im Baumstamm.
Muss mal nachlesen wie so etwas entstehen kann.
Oder weiß wer von euch Bescheid?


Natürlich führte unser Weg zum Wasser.
Wie immer können die Kiddys und mein Schatz nicht vorüber gehen, ohne ein paar Steine, oder wie heute Schneebälle, ins Wasser zu werfen.

Die Kreise zogen weitere Kreise, berührten sich und vereinigten sich zum Schluss, wie es auch im Leben oft vorkommt.


Danach war es uns nach Schatten, laaaaaangen Schatten.


Die fast komplette Kudla-Family (3 fehlten leider), die anschließend auf einen netten Hügel stieg, um zu rodeln.


 Wahnsinnswetter


X-mal rauf und runter, bis die Lust nach einer heißen Schokolade förmlich in der Luft lag.
Also Heim und ausziehen.( geht wesentlich schneller, da eh alles auf dem Boden landet zum Trocknen. Haha....)

Nach der Stärkung, ging es ans Basteln.
Mir war danach, einen Anhänger aus Papier zu gestalten, wie es ""Tante Mali" auf ihrem wundervollen Blog
gezeigt hat.
Ich zeichnete mir eine Vorlage und schnitt eine gerade Anzahl von Blättern zu. 16 Stück waren es am Ende.


Danach immer zwei Blätter zusammen kleben, alles aufeinander legen und zusammen heften.


 Schnur anbinden und aufhängen.
Was meine Kinder ausnützten um es immer wieder zu drehen und zu drehen.
Da fielen mir die Lebensräder und Wundertrommel ein, die den Effekt um die Illusion eines immer folgenden Bilderablaufes ausnützen.
Eine Primaballerina wollte ich. Gedacht und geklebt.




Hier dreht sie ihre Pirouetten.

Leider kann ich sie für euch nicht drehen. Computermäßig bin ich noch ein Laie. Werde üben.  
Vorsatz für dieses Jahr.

Bevor ich es vergesse. Wir hatten heute Besuch von Ratatouille. Jawohl!
Nö, er hat nicht für uns gekocht. 
Er war auf Urlaub und hat sich den Bauch in unserem Vogelhäuschen vollgeschlagen.



Hier könnt ihr seine Akrobatik verfolgen.
 
Oje, die heiße Schokolade wirkt nicht mehr, der Hunger meldet sich und ich werde mich nun herzlichst



von Euch und den Ferien verabschieden.
Habt es fein und bis bald 
eure Manuela*

Kommentare:

  1. liebe manuela, was für tolle bilder!!! ich finde die gebastelte ballerina auch toll!!! ich wünsche dir und deiner familie alles liebe im neuen jahr!!! grüße von angie aus dem schneelosen norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      dir wünsche ich auch einen guten Start und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.
      Ja, der Tag war soo toll, da freut es einen Fotos zu machen. Umso schöner wenn sie dir ebenfalls gefallen. Danke.
      Vielleicht bekommt ihr doch noch einen Schnee. Besser jetzt als später.
      Alles Liebe Manuela*

      Löschen
  2. Liebe Manuela,
    wenn ich sehe, wie manche Kinder hier "weggeparkt" werden oder von einem "coolen Programm" zum anderen gehetzt werden, dann freue ich mich umso mehr über solch Großartiges, was ihr da macht. Großes Kompliment - ihr gebt den Kindern solch starke Wurzeln. Ich komme mir hier manchmal vor wie ein Dinosaurier, da ich mit den Kiddis auch solches unternehme.
    Wunderschöne Bilder!!
    Zu dem Baum... Eine Narbe, die sich so verwachsen hat? Aber nein, es war eine Bohème-Eule, die erste, die innen eine Schiebetür eingebaut hat, ist ja wohl klar, hihi. Das ist ihr mondäner Eingang, sie hat sich vom Jugendstil inspirieren lassen, jawohl. Recht hat sie.
    Und Ratti muss definitiv abnehmen - da hängt ordentlich Gewicht am Schnürchen, uiiiii. Na, solange sie die Vögelchen in Frieden lässt... Ganz schön schlau, diese Schlawiner.
    Und drehen, ja, das habe ich mir auch vorgenommen für dieses Jahr... Mal gucken, WANN... oiiiiiiii.
    Habt einen guten Start in die Schule, bei uns geht´s heute auch wieder los, alles Liebe, die Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mea,
      freut mich, dass dir auch solche Unternehmungen mehr am Herzen liegen. Wenn man sieht wie schnell die Zeit verfliegt,nützen wir die gemeinsamen Stunden gerne für nette Ausflüge, die ohne viel Klimbim sind und uns viel Spaß bereiten. Sogar unsere Ältesten sind oft mit dabei .
      Eine Boheme-Eule, na klar, hätte ich mir doch gleich denken können. Und unterbei ist das mysteriöse Eichkätzchen als Hauswart tätig. Wer sonst soll sonst am Tag für Ordnung sorgen.
      Zur Ratti kann ich nur sagen, dass sie die Vögelchen in Ruhe lässt, aber ein Dickerchen ist sie allemal. Frisst auch eine Menge.
      Der Schulstart ist problemlos gestartet und auf gehts .
      Drücke dich herzlichst
      Manuela*

      Löschen