Shabby Chic, Vintage und mehr.


Mittwoch, 8. Februar 2017

Ins Schleudern geraten


Hallo meine Zauberhaften,
ja, ich habe es endlich geschafft, mich wieder vor dem Computer zu setzen.
Es tut mir Leid, dass es so lange gedauert hat.
Wie es dazu kam.
Schön wie im neuen Jahr die dicken Flocken zur Erde tanzten,
dieser Hauch von nichts, die es aber dennoch zusammen schafften,
dass sie der Landschaft einen Umhang webten und eine Bilderbuchidylle kreierten.

 Ein Sinnbild von Ruhe und Stille.

Doch diese Leichtigkeit war aufgehoben,
als sie eine eisglatte Rutschpartie für unser Auto schafften.
Der Schleudermodus über zwei Fahrbahnen war ihm zu viel und es musste in die Werkstatt.
Ein bisschen Glück und wenig Unangenehmes, das wünschte ich mir für dieses Jahr.
Das Glück hat sich bewährt, denn wie froh und glücklich war ich,
als ich meinen Sohn unverletzt in die Arme schließen konnte.
Wie viel Glück man haben kann, wird einem erst die kommenden Tage immer mehr bewusst.
Noch dazu, wo erst ein paar Tage vorher, ein Reifenplatzer für mulmige Minuten sorgte.
Eins kam zum Anderen und jeden Tag kam es etwas Neues dazu.

Ich brauchte erst mal ein bisschen Zeit, um durchzuatmen uud wieder ins Gleichgewicht zu kommen.
So stapfte ich durch die Winterlandschaft,
wo mir tausende und abertausendste Kristalle entgegen glitzerten


 und vertiefte mich in Arbeiten, die schon länger auf unserer  Liste standen.

So vergingen die Tage und ups,

schon war der Februar im Land.
Wenn nicht ein paar liebe Zeilen, mich aufgerüttelt hätten,
ich glaube ich hätte wieder sehr schwer die Zeit dazu gefunden,
 mich zum Computer zu setzten.
Ich drücke euch ganz herzlichst dafür, liebe Grazyna, liebe Mea und liebe Christin.
 Danke !!!!!
Gar nicht so leicht die Arbeiten in den Hintergrund zu stellen und wieder zu schreiben, 
irgendetwas gehörte ja immer erledigt.
 So wie die Sache mit demSofa.
Nach vielen Jahren als Hüpfburg und Schmuseliege hatte es soviel gelitten,
dass der Bezug kaputt ging.
Einen Neuen wollten wir uns nicht kaufen, sondern unsere antiken Betten reduzieren.

Der erste  Entwurf war uns zu wuchtig und erdrückend.
Wie ihr hier sehen könnt, too much.
Auch die Seitenteile, viel zu hoch und unbequem.
Kurzentschlossen  halbierten wir die Teile an der Seite und fügten sie mit einem Kopfteil zusammen.





Danach bekam es einen Lattenrost und alte Matratzen,
 die sehr lange schon auf einen Einsatz warteten.

Dachboden adieu.... ab ins Bettchen..äh Sofa.

Hey, so brav sitzen die normaler weise nicht herum, die warteten schon wieder aufs Rumhüpfen.


Ja, nun haben wir ein neues Bettsofa,
das Faulenzen erlaubt,
 nur das Springen wird abgeblasen.
Einem alten Opa hüpft man auch nicht mehr auf dem Rücken herum.
 Nicht wahr.

 Was mir noch fehlt sind ein paar passende Polster.
Aber alles zu seiner Zeit.

Nun genießen wir diese Kuschelcouch aus zwei Betthäuptern.
Unser selbstgefertigtes Sofa, das notfalls als Gästebett fungieren kann
oder als Krankenbett.
Denn in den letzten zwei Wochen ist bei uns die Grippe eingezogen,
so war es auch ein wunderbares Bett für meine kranken Mäuse.




Total happy bin ich auch,
   dass diese Woche unser Bad endlich fertig geworden ist.
War gar nicht so leicht, die gusseiserne Wanne über die enge Stiege zu schleppen.
 Wie gut, dass uns so viele fleißige Helfer unterstützt haben,
ich wäre keine große Hilfe gewesen.
Ich opfere mich lieber für ein herrliches, warmes Entspannungsbad.
Bilder habe ich zwar noch keine gemacht, aber bis zum nächsten Mal bestimmt.

Meine Lieben, 
ich wünsche euch ebenfalls schöne Wohlfühlmomente.
Lasst es euch gut gehen und genießt den Tag, wie er kommt,
mit den Menschen, die ihr liebt.
Eure 
Manuela

Und mir ist ins Herz geschrieben, dass jede Zeit die Schönste ist.(Ralph Waldo Emerson).

Kommentare:

  1. liebe Manuela,
    schön, wieder von Dir zu lesen, obwohl sich das alles erst mal gar nicht so gut anhört!
    Gut, dass nicht`s schlimmeres passiert ist, da waren wohl die Schutzengel unterwegs.
    Das neue Sofa ist wirklich toll geworden, super Ideen hast Du immer!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maunela,
    wie schön, wieder von dir zu hören.
    Ich hab manchmal an dich gedacht, ob du gerade sehr im Bad schuftest, aber
    auch ich habe gerade (wieder) meine liebe Not mit der Zeit
    und hab nicht mal deinen letzten wunderbaren Post mit euren zauberhaften Familienaufnahmen kommentiert. Ich wollte doch eigentlich fragen, was du für Farbe nimmst für die schönen Drucke auf Stoff.
    Ich bin eigentlich ganz froh, dass nun Februar ist. Der bringt auch einen kleinen Urlaub.
    Der Januar war ein einzig Rasen. So zauberhaft verschneit war es auch bei uns, aber keine Zeit es zu genießen. Wenigstens hatten die Kinder ihren Spaß im Schnee. Ich hoffe, du hast nun wieder schönere Tage, ohne Sorgen.
    Euer neuer Familienkuschelplatz ist wunderbar geworden. Das habt Ihr toll zusammen hinbekommen. Wie schön ihr die alten Betten und sogar Matratzen wieder ins Leben geholt habt - klasse. Ein schöner freundlicher Platz ist das bei euch im Wintergarten. Nur schöner wärs ohne Grippe. Ich pflege auch gerade zwei kranke Mäuse, das lässt sich wohl kaum vermeiden. Ich wünsch dir ganz viel Freude mit deinen neuen Schätzen und freu mich schon auf die Badbilder, Jana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manuela,
    oh was hab ich oft Deinen Blog hochgeladen, konnte gar nicht glauben, dass es nichts Neues von Dir gibt. Und jetzt bist Du wieder da! Fein, ich freue mich so.
    Das Jahr hatte einen holprigen Start bei Dir - und trotzdem: alles gut. Froh sein, für das was ist. Nicht nachdenken über das was hätte passieren können. Das Sofa ist wunderbar geworden, genau richtig zum auskurieren. Ich wünsche Dir die Zeit dazu, lass es langsam angehen.
    Liebe Grüße und gute Besserung
    Renee

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön von dir zu lesen und wie toll das Sofa geworden ist, superschön und für die Matratzen brauchst du doch noch einen schönen Überwurf vielleicht aus altem Leinen oder ein Mehlsack ein alter dann ist alles perfekt. Auf jeden Fall schaut es schön aus, alles Gute vom Reserl

    AntwortenLöschen
  5. Manuela, Himmel, was hast Du alles durchgemacht, mein Güte. Mir hätte EIN "Event" gereicht - oder überhaupt die Kiddis, hihi
    Die ersten Fotos, das ist Sylvester? Die sehen aus, als hätten Eiskristalle eine Party gefeiert, wundervoll. Dann das Sofa, ja geht es denn besser? Ne. Und Recycling UND Reduzieren UND Geld gespart UND Nix-mit-Wegwerfgesellschaft - UND vor allem: Sieht absolut königlich aus!!! Ha! Der reinste Triumph ist das doch, wie es da so steht, neee, prangt! Ja, triumphal, ich finde solche Aktionen so derart göttlich!!! So habt Ihr nun ein Edelteil mehr, und das gibt es nicht noch einmal!
    Der Anfang des Jahres ist übrigens typisch, das sind die Stolpersteine, da hatten wir auch so einige, aua. Doch die Schlawiner dienen dazu, dass man eben nicht gleich losschießt und ganz bewusst wird. Sich nicht gleich wieder so einen Druck macht.
    Am allerschönsten finde ich das Foto mit den zwei Schlümpfen, die toppen noch das "blaue" Eiskristallfoto. So geborgen sind sie, die beiden, so eine glückliche Kindheit.
    Und was für ein Glück, bis auf die Schnupfennasen nix passiert :))
    Ganz lieben Drücker Dir, liebe Manuela, huiiii, Du Reduziergenie, hach, und vielen Dank für diesen wunderschönen Post (und auch da soll es kein Druck sein)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manuela, schön mal wieder von Dir zu lesen. Die Straßen waren wirklich total eisig im Jänner, überhaupt der Eisregen, denn wir im Flachgau hatten, war eine Katastrophe. Die neue Couch ist hübsch geworden und total gemütlich.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. My Dearest,
    you've truly done a wonderful work, indeed, an artwork, your new sofa is simply perfect in such a cozy corner of your stunning home, actually you've shared what is a lovely idea to me !

    Wishing you a joyous day, today,
    and wonderful days to come,
    with much thankfulness

    XX Dany

    AntwortenLöschen
  8. liebe Manuela,
    schön, wieder von Dir zu lesen....du warst wieder so fleißig:) WOW das Sofa ist ein Traum
    es ist wunderschön geworden:) Wunderschöne Aufnahmen von Winter hast du uns gezeigt:)
    Liebe Manuela ich wünsche Dir alles Liebe vor allem gute Besserung:)
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Ja, du wurdest vermisst - sehr sogar!!! Wie schön wieder von dir zu lesen. Gott sei Dank geht es euch gut. - Eurer Kreativität sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Unglaublich, was ihr jetzt wieder gezaubert habt. - Danke für die herrlichen Aufnahmen der Winterwunderwelt. Hier bei uns in OWL gab es kaum Schnee. Die Enkel freuen sich im Moment über eine hauchdünne Schicht, die vor 2 Tagen fiel!! - Alles Liebe für dich - und erholsame Momente im neuen Bad. - Ich freue mich schon auf Fotos! LG Martina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Manuela
    du bist wieder da sehe ich gerade und schwupp lese ich was so alles passiert eund war froh dass nichts grösseres war ausser kaputtes Auto. Kranke Kinder waren auch da unf so viel gewerkelt und gehämmert ein tolles schönes praktisches Sofa da kann man sich gemütlich machen robust genug für deine Kinder mti dazu.
    Deine Badewanne ist auch da nah d ahattest du viel zutun und natürlich diese wundershcöne Schneelandschaft noch geniessen für eine Auszeit vom Alltag.
    Jetzt hast du es geschafft dein Blog ein Posting zu füttern für uns nah da sist doch toll und so wünsche ich dir viel Freude mit all dem du noch tun möchtest und musst vielleicht!
    Ich wünsche dir und deine Familie einen schönen Februar und Faschingszeit!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. mei soooo ah scheeeeens TEIL habts da gmacht aus der alten BETTSTATT,,,,
    süüüüß,,, mit de olten MATRATZEN,,,,
    bei uns hots jetzt de letzten TOG geregnet,,,
    jetzt is nimma sooo scheeeeen WINTERLICH,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  12. Ein wunderbares neues, altes Sofa ! NIEMALS könnte eines aus dem Möbelhaus ihm das Wasser reichen !
    Macht es dich auch so glücklich wenn so ein neues Stück entsteht ? Mir geht es immer so und unsere antiken Betten warten auch schon lange auf Veränderung.... Ich hoffe, dass euer gutes Stück nicht so oft als Krankenlager herhalten muss ! Allerherzlichste Grüße von
    Sonja - und sei behütet !

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Manuela,
    das Bett ist toll geworden, bestimmt findest Du noch einen tollen Bezug dazu !
    Auf das Bad bin ich gespannt, ich bin mir sicher es ist ebenfalls zauberhaft geworden.
    Viele liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Manuela,
    Leider hatte ich es noch nicht geschafft, Dich hier zu besuchen bzw. hatte Deinen Blog lange offen in meinem Browser, aber ich fand einfach weder Zeit noch Muße zum Schreiben.

    Ohje, das hört sich ja nicht gut an! Bzw. offenbar ist alles glimpflich ausgegangen" Ich weiß, was das heißt, denn ich selbst hatte schon einen Glätteunfall, bin aber "glücklicherweise" nur in eine Hecke gerutscht, zwar immer wieder zurückgeprallt, bis ich das Lenkrad wieder in den Griff bekam - doch ein Schutzengel stand auch mir zur Seite, denn es kam zu dem Zeitpunkt keinerlei Gegenverkehr, denn ich wage nicht auszumalen, was dann passiert wäre ...
    Kann mir daher gut vorstellen, dass Du Dich erst sammeln mußtest, zumal kurz zuvor Ähnliches passierte .... manchmal kommt alles auf einmal.
    Ich konnte auch lange nicht viel an den PC wegen meiner Wirbelsäule - aber am Notebook oder mit dem Tablet kann ich nicht gut arbeiten, also schreiben. Dafür brauche ich immer einen ordentlichen Computerarbeitsplatz mit vernünftiger externer Tastatur und Mausbedienung, sonst ist mir das zu fummelig! Und die Haltung auf dem Sofa mit Notebook ist auch nicht optimal, wie ich festgestellt habe. So oder so ist Sitzen nichts, wenn man erst Rücken hat! ;-) Es gibt ja bereits Laufbänder, an denen Leute am Computer arbeiten, aber wie DAS gehen soll? Und dann noch meine fast 88j. Mutti .... da bleibt dann nicht mehr allzuviel Zeit für Blogs & Co. Dafür mache ich derzeit Instagram, weil das am Handy mal eben schnell und auch unterwegs geht.

    Hihi, Deine Söhne ... DAS kann ich mir nur zu gut vorstellen, meine waren genauso! :-)
    Ihr habt echt viel Geschick - wenn ich mir das Bettsofa so anschaue! Sehr schön! Und ich bewundere, wie Ihr das alles so schafft bei der großen Familie. Davon haben wir mit Dreien nicht mal die Hälfte geschafft! ;-) Jedenfalls was Selbstgewerkeltes betrifft.
    Von der Grippe blieben wir glücklicherweise verschont, es sind aber auch keine Kinder mehr im Haus, die die Viren einschleppen könnten.

    Ich wünsch' Dir und Deinen Lieben alles erdenklich Gute. Nun steht das Jahr ja schon im Februar, aber ich wünsche Dir dennoch auch jetzt noch alles Liebe und Gute für 2017! Besser spät als nie! :-)

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Du lieber Himmel :O.
    Mir ist jetzt beim Lesen fast der Atem gestockt... gut, so gut das ihr alle gesund seid. So ein blöder Start ins neue Jahr.... ich kann Dich verstehen, da muss man erst einmal verarbeiten und dann langsam runter und darüber hinweg kommen. Ich hätte nicht mal Lust auf noch so schöne Fotos gehabt.
    Ich bin so froh, das alles Gut ist..... und ich habe noch so blöd im Kommentar gewitzelt.... schäme mich fast ein wenig. Entspannt euch alle noch und umarmt euch einmal mehr.
    Da merkt man erst was wichtig ist!
    Ich drücke Dich ganz fest und Deine Lieben mit. Alles Gute und es wird jetzt besser!
    Der Monat Januar ist nun vorbei und wir schauen nach vorn.
    Lass uns auf die Sonne und den Frühling warten.
    Viele Liebe Grüße
    Deine Christin

    AntwortenLöschen
  16. Meine Rechtsschreibung ist katastrophal, aber ich war jetzt so platt....
    Bitte nicht genau hinschauen.
    LG

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Manuela,

    Schön das du wieder bei mir vorbei geschaut hast. Ich stöbere auch immergetn bei dir und finde es einfach bezaubernd wie es bei dir so aussieht....einfach schön. Ganz Liebe Grüße Lucie

    AntwortenLöschen
  18. Manuela, meine Liebe, ich hatte eine Woche lang keinen Internet, nur sporadisch per Smartphone, deshalb erst jetzt mein Kommi.
    Wie schön, dass du wieder da bist!!!!
    Und dazu beschenkst du uns mit den Photos aus deinem ZAUBERLAND.

    Aber fühle dich bitte „nicht verpflichtet“ wöchentlich zu posten, wir sollen uns selbst nicht unter Druck setzten.
    Manchmal verlang das Leben nach mehr Aufmerksamkeit.
    Danke für die zauberhaften Worte und Bilder und fühle dich innig umarmt :))))
    Genieße deine Entspannungsbäder in der neuen Badewanne :))
    Bis bald, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  19. Toll was Du wieder gezaubert hast . ich bin ganz begeistert wie Du alles arrangiert . Große Klasse , wunderschön :))
    Ich wünsche Dir ein schönes WE und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Just lovely...great work!
    Have a happy weekend,
    Titti

    AntwortenLöschen
  21. ...Du hattest einen tüchtigen Schutzengel an der Seite!

    Liebe Grüßle von Herzen von Heidrun

    AntwortenLöschen
  22. wie gut dass euch nichts passiert ist

    Blech kann man wieder reparieren ;)

    euer Sofa ist toll geworden..
    schön wenn man alte Dinge wieder verwenden kann
    mir schwebt auch noch vor aus meinem Ehebett ein einzelnes zu machen .. ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen