Shabby Chic, Vintage und mehr.


Sonntag, 19. Oktober 2014

Spitzen, Sterne, Lichterschein

Seid willkommen, edle von Hand gefertigte Spitzen.
Jawohl, diese sammle ich gerne auf Floh- und Antikmärkten. Ich bestaune jedesmal die filigranen Handarbeiten und freue mich wenn, ich wieder welche finde. Da ich früher selbst solche Deckchen gehäkelt habe, weiß ich wieviel Arbeit und Liebe dahinter steckt.
Solche wunderbaren Kunstwerke habe ich verwendet, um meiner verwaisten, ins abseits gerückten alten Lampe, ein neues Gesicht zu geben.


In Zeitschriften bewundere ich oftmals, was alles aus Spitzen gezaubert wird. Nun beschloss ich, es selbst zu versuchen.




Am Anfang wurde der Lampenschirm mit einer Klarsichtsfolie umwickelt.
.

Mit Hilfe von meinem Jüngsten wurden dann die Spitzen sortiert und bereit gelegt. Mit Begeisterung legte er sorgfältig Stück für Stück auf die Truhe. 





 Das A und O der Geschichte ist der Holzleim, beziehungsweise der Decoupagekleber, der die Spitzen festigt und zusammen hält. Schritt für Schritt wurde der Schirm belegt, beklebt und festgesteckt. Ja, ich habe viele Stecknadeln verwendet um die Spannung der Spitzen zu halten. Dabei reichlich den Kleber auf die Deckchen verteilen.
 Ganz wichtig !!!! Die Spitzen müssen sich überlappen, sonst entstehen Löcher und die Verbindung ist nicht gegeben.


Sogar der leckere Apfelkuchen harmoniert mit der Lampe. Gebacken mit viel Hingabe und Liebe von meiner Tochter. Danke  Maria! Mit einem leckeren Stück überbrückte ich die letzte Wartezeit, bis alles trocken war.
Ist dann alles trocken, überzeugt man sich nocheinmal, ob alles gut fest ist. Dann die Nadeln entfernen und vorsichtig die Spitzenhaube von der Hülle abziehen und Klarsichtsfolie entfernen.

. Wie eine Flockenherde wuchs mir mein Spitzenwerk entgegen. 


Ein Traum für meine Lampe.




Am Abend sickert der funkelnde Lichterschein durch des Lampenschirms neues Kleid, malt wunderschöne Muster an Fenster und Decke und lässt unseren Wintergarten im warmen Licht erstrahlen. 

Ich wünsche euch allen einen angenehmen Sonntagabend mit Lichterschein.

                                                                          Manuela

Kommentare:

  1. Mei, was für ein Lichtertraum!!!
    Ich bin so begeistert, das ich heute gleich all die Deckchen meiner Mama zusammen suchen werde . . . ;O)
    Grüße aus dem Passauer Land,
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,
    danke für deine lieben Worte, es freut mich sehr das ich dich inspirieren konnte. Es wird sicher ein schönes Spitzenwerkstück werden.
    Alles Liebe
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manuela,
    wie habe ich diesen Beitrag nur verpassen können, wo ich den soooo toll finde. Danke für diese Idee. Klasse geworden, was ja klar war, wenn man so einen Helfer an seiner Seite hat. Das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren. Nur fehlt es mir an Deckchen...aber die bekomme ich schon (vielleicht von meiner Mama)
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen