Shabby Chic, Vintage und mehr.


Freitag, 24. April 2015

Duftende Magie und Trippelfüßchen im Garten

Der Wind hat es mir gewispert, sie sind da.

 Zwischen all den Frühlingsschönheiten gefällt mir das kleine, verführerische Veilchen immer sehr.
Zart und lieblich breiten sie ihre filigranen, violetten Blüten zwischen Moos und Hecken aus.


 Der duftenden Magie, der seit Jahrhunderten beliebten Duft und Kultpflanze, folge ich und entdecke nicht nur sie, sondern auch einen, aus dem Winterschlaf aufgewachten, Igel, 
der entlang des Zaunes spazierte.
Diesen süßen Gesell musste ich einfach meinen Kindern zeigen. 
Vorsichtig und behutsam wurde er präsentiert. 





  
 
 Um dann wieder seines Weges zu trippeln.
 
Auch ich machte mich weiter auf meinen Rundgang durch den Garten.
 Diese Sauerkirschenblüte streckt sich dem wunderbaren blauen Himmel entgegen


und ich stand unter einem Apfelblütendach, das bald seine Schönheit entfalten wird.

Wie immer lässt mich der Garten zur Ruhe kommen, 
er strahlt Frieden aus und lässt mich entspannen.
So geht es mir meistens, wenn ich in der Natur unterwegs bin.
Doch bei der Stille bleibt es nicht, nöööö. Warum? Wir haben Besuch.
Na ja, Besuch ist es auch keiner mehr. Wir sind eher wie eine Tagesfamilie für Captain.
Ja wohl, gestatten ich bin der Captain.


Ha, das hätte er gern, aber behaupten muss er sich bei unserer Meute.
Jedenfalls ist der Lauser genauso verspielt, wie unsere Kinder.
Nur das Zerkauen der Stecken lassen die weg.
 


Nach dieser kleinen Ablenkung konzentrierte ich mich weiter auf die Blümchen,
 die heute die erste Geige bei mir spielen.


Toll, mein Schüsselchen füllt sich langsam.
He, nicht dass ihr denkt, ich hätte einen Sprung in der Schüssel.
Aber ich habe mir vorgenommen, einen Veilchensirup anzusetzen und da brauche ich schon 
ein großes Häufchen von den duftenden Liebesblümchen.
Sie sollen ja aphrodisierende Wirkung haben. Warum ist sie wohl früher 
sooo gern als Veilchensorbet, kandiertes Veilchen oder als Veilchenlikör verzehrt worden?
Sogar Kaiserin Sissi liebte ihr Veilchensorbet und viele Dichter und Künstler 
widmeten sich dieser zarten Pflanze.
Als Symbol für Reinheit, Demut und Unschuldigkeit kommt sie nun in mein Glas. Wo sie mit Zitrone, Zucker und Wasser, von mir mit viel Liebe zu einem leckeren Sirup verarbeitet wird.
  


Rezept: Blüten von Veilchen 0,4 l,
eine unbehandelte Zitrone,
0,5L Wasser, dass mit 500g Zucker aufgekocht wird.
Veilchen mit der Zitrone in einen passenden Behälter geben 
und mit dem abgekühlten Zuckerwasser aufgießen.
Nun geduldig 24-48 Stunden ziehen lassen. Wer will, kocht den Sirup nochmals kurz auf.
 Durch ein sauberes Baumwolltuch mit einem Trichter in ausgekochten Flaschen einfüllen. 
Fertig ist ein guter Veilchensirup.
Meiner muss noch ziehen. Dabei rühre ich die oberen Blüten öfters nach unten.
Die sollen ruhig auch etwas Geschmack abgeben.
 
 Nach dieser Arbeit backten mein Kleiner und ich schnell noch ein Paar Mürbteigküchelchen 
für den Nachmittagskaffee.




Ich gebe es zu, ich bin eine Süße und mit Früchten kann ich fast keinem Gebäck widerstehen.
Aber nicht nur ich, wie ich feststellen konnte.


Der kleine Zuckerbäcker hat es sich redlich verdient.
 Kaffee gibt es aber keinen,.höchstens ein Schluckerl Milch.
 




Nach dieser Stärkung schlendere ich weiter durch den Garten.

Mein Rosshaarsessel.
Zum Sitzen nicht geeignet, hoffe ich doch,
 dass die Pflanzen weiter so gut wachsen werden, wie bisher.


Ein Einblick in den grünen Teil des Gartens,
 der in den letzten Tagen meine Fingernägelmit schlammigen Erdtönen lackierte.

Jetzt höre ich Rufe aus dem inneren des Hauses. Ist die Waschmaschine fertig?
Ruft der Berg Wäsche nach faltenfreien Zustand, 
damit wir alle übermorgen ordentlich zur Erstkommunion erscheinen?
Falsch gedacht.
Sehet selbst meine Lieben.


 
Captain ist müde und meint er dürfte auf das Sofa.
 Da hat er aber falsch gedacht.
 Da kann er mich nooooooch sooo lieb angucken.

RUNTER, DU LAUSER.

So für heute ist Schluss für mich und ich werde die Wäsche doch noch aufhängen gehen. Aber ich verspreche euch, morgen werde ich eure letzten lieben Kommentare alle beantworten 
und euch einen Besuch abstatten.
Bis ganz dahin umarme ich euch und wünsche ein entspanntes Wochenende.



Kommentare:

  1. Liebe Manuela,
    Veilchen und deren Duft kann ich auch nicht widerstehen. Gestern habe ich bemerkt, dass die weißen Veilchen (bzw. erst eins) bei mir blühen. Was habe ich ich mich gefreut....
    Gefreut habe ich mich über deine Igelfotos. Wie süß ich diese stachligen Gesellen finde und wie selten man sie doch sieht. Die Himbeertörtchen sehen echt lecker aus und ich kann verstehen, dass der kleine Zuckerbäcker kräftig hinlangt.
    Schön, dass du uns einen Blick in deinen Garten schenkst....der Rosshaarsessel ist ja wohl absolut spitze, sowas habe ich noch nie gesehen. Klasse, vor allem mit den Blümchen, denn zum Sitzen ist er ja wohl wirklich nicht geeignet. Jedoch als Ruhepolster für Blümchen absolut passend. Sie sollen schön wachsen und Blüten treiben.
    Lauser ist ja ein Süßer Kerl, schaut ganz schön pfiffig aus.
    Liebe Grüße sende ich euch allen und startet gut ins Wochenende. Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stine,
      ich mag sie diese kleinen violetten Blümchen,doch habe ich noch nichts von weißen Veilchen gehört. Jetzt bin ich neugerig geworden, Wo hast du sie her?
      Dieser lustige Gesell besucht uns meistens am Abend, da labt er sich am Katzenfutter.
      Den alten Sessel aus den 50igern wollte jemand wegwerfen und da habe ich mir gedacht, nein, jetzt bekommen die Pflanzen einen Sitzplatz. Sie haben mir gedankt und treiben schon aus. Bin gespannt, wie er in ein paar Wochen aussehen wird.
      Captain,ist wirklich ein Lauser. Ich setze ein und er buddelt wieder alles aus,in der Hoffnung einen Stein zu finden.
      Hab noch ein feines Wochenende mit deinen Lieben.
      Herzliche Grüße
      Manuela

      Löschen
  2. Moini, ach Manu, ist das schön. Ich schwelge mit deinen Fotos. Der kleine Igel, der Hund, die Kinder.....Landleben pur. Dein gedeckter Tische sieht auch sehr einladend aus. Die grünen Gläser gefallen mir verdammt gut. Sind die vom Trödel oder neu? Schaut toll aus und passt zum Grün der Pflanzen im Frühling. So etwas ähnliches mit dem Sessel habe ich einmal mit einem Stuhl gemacht. Den könnte ich auch mal wieder vorkramen...., hatte ihn schon vergessen auf dem Heuboden.
    So jetzt beginne ich mal den Tag, wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Alles Liebe
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christin,
      ich habe kurz vorher in deinem Garten einen schönen Moment verbracht und freue mich, dass du dich auch bei mir wohlfühlst. Diese Gläser habe ich schon sehr lange . Wie alt sie sind kann ich dir nicht sagen,aber vom Trödelmarkt stammen sie.
      Den vergessenen Stuhl wieder hervorkramen und ein nettes Plätzchen in deinem zauberhaften Garten zu finden wäre eine gute Idee. Vielleicht sehe ich bald das Ergebnis bei dir.
      Einen schönen Sonntag und viele liebe Grüße
      Manuela

      Löschen
  3. Ohhh, der süße Lauser-Captain, und das Iiiiigelchen so süüüüüüüüüüüß. Ohhh, wenn die sich dann so langsam aufrollen und gucken, zu herrlich. Und ich bin definitv bekennender Veilchenfan :)), ich finde die einfach nur himmlisch. Traumhafte Bilder und ein Post wie ein Ausflug in den Garten :))
    Ein wundervolles Wochenende, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mea,
      der Igel war wirklich eine Überraschung. Spaziert sonst nicht am helligen Tag herum. Nein, seine Essenszeit ist meisten wenn die Dämmerung einbricht. Dann kommt er, grunzt und frisst schmatzend das Katzenfutter auf. Ist immer ein Erlebnis ihn zu beobachten.
      Und das Veilchen! Fast unscheinbar im Wald verborgen und doch so groß im Nutzen. Ein Blümchen mit zauberhafter Wirkung auf uns Menschen. Ich liebe es.
      Heute war ich im Wald und genoss dort die Anmut der Blüten.
      So, jetzt zu den Lausern, die ohne und die mit dem Fell. Damit sie so süß bleiben und mich nicht grimmig angucken, füttere ich sie lieber.
      Einen entspannten und schönen Sonntag im Kreis deiner Lieben und alles Liebe,
      Manuela

      Löschen
  4. Ohhh, der süße Lauser-Captain, und das Iiiiigelchen so süüüüüüüüüüüß. Ohhh, wenn die sich dann so langsam aufrollen und gucken, zu herrlich. Und ich bin definitv bekennender Veilchenfan :)), ich finde die einfach nur himmlisch. Traumhafte Bilder und ein Post wie ein Ausflug in den Garten :))
    Ein wundervolles Wochenende, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mea
      Entschuldige, aber ich wollte nicht nochmal so viel schreiben. Außerdem ist jetzt wirklich Fütterungszeit und da sind alle unbarmherzig.
      Tschau
      Manuela

      Löschen
  5. Guten Morgen liebe Manuela,
    was ein wundervoller Post!!! Von vorne nach hinten und wieder nach vorne! Ich habe jedes einzelne Bild genossen! Igel und Hund, Blumen und der Stuhl!!! Toll!
    Eine feine Woche wünsche ich dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      schön das du meinen Post genossen hast. Ja, die lieben Tierchen sind schon etwas besonderes. Einfach zum Knuddeln.
      Noch eine schöne Restwoche wünsche ich dir
      Manuela

      Löschen
  6. Jetzt bin ich zwar schon ein wenig spät drann, hab aber deinen Gartenrundgang trotzdem sehr genossen! Mei, wie entzückend das Igelchen ist, den würd man am liebsten gleich drücken ;O)
    Ja, und dein romantisch gedeckter Tisch schaut auch so was von einladend aus . . . die schönen Gläser hat sie natürlich wieder vom Flohmarkt ;O) - ich glaub, ich muss unbedingt mal mit dir auf so einen österreichischen Flohmarkt. Am 1. Mai ist hier in der Nähe, der erste große Flohmarkt . . . der ist bei schönem Wetter immer riesen groß, nur leider sagt der Wetterdienst für den Feiertag nix gescheites . . . bin schon gespannt, was dann los ist :O)
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Doris,
      da hast du recht, die Gläser sind vom Flohmarkt. Aber ich besitze sie schon seit einiger Zeit.
      Bei uns sind am Wochenende immer Flohmärkte, sogar im Winter.
      Manchmal finde ich ein schönes Stück, manchmal lässt sich kein tolles Objekt blicken.
      Aber ich besuche unheimlich gerne diese Märkte.
      Wenn du mal in Gegend bist, vielleicht treffen wir uns auf einem.
      Dieser süße Igel ist ganz ein verfressenes Kerlchen. Katzenfutter liebt er soo sehr.
      Hoffentlich, ist das Wetter nicht zu schlecht am 1. Mai. Wünsche dir eine tolle Zeit.
      Alles Liebe Manuela

      Löschen
  7. Hallo Manuela,
    leider sind bei mir die meisten Veilchen schon verblüht. Ich hatte bereits irgendwo von Veilchensirup gelesen und hätte gerne welchen gemacht...naja nächstes Jahr.
    Deine Himbeer-Törtchen sehen sooo lecker aus...ich bin auch so ein Süßmäulchen!
    Viele Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      freut mich sehr, dich auf meinen Blog zu sehen. Bin auch gleich zu dir rüber gesprungen und ich muss sagen, was hast du nur für herrliche Rosen. Wie viele Sorten verschönern deinen Garten? Ich mag ihren Duft und ihre Blüten. Sogar das Pieksen nehme ich gerne in Kauf.
      Machst du Rosensirup? Muss noch öfters bei dir vorbeisehen.
      Hab eine feine Zeit.
      Alles Liebe Manuela

      Löschen