Shabby Chic, Vintage und mehr.


Donnerstag, 4. Juni 2015

Sommernachtstraum


Hinreißend strahlende Sonnentage hat uns der Rosenmonat Juni  bis jetzt geschenkt.
Ich bin umgeben vom Duft der Kräuter und dem Rosenbouquet, das sich nun in einem Farbenspektrum weiß, aprikot, rosé, rot und lila vor mir öffnet.

Eine sommerliche romantische Atmosphäre zieht sich durch den Garten.
Ihrem Charme kann ich mich kaum entziehen. Schnuppernd an den Blüten,
 beschloss ich meinem Abenteurer ( meinem Schatz) ein bisschen Romantik zu schenken.



Diese Parfumkreationen des Gartens sollen uns nicht nur den schönen Sommertag,
nein, auch den Abend sollen sie uns versüßen.

Nun nahm ich mein Zepter in die Hand und zauberte mit einfachen Gegenständen einen romantischen Sitzplatz für uns.

Unter unserem breitkronigen Laubbaum nahe am Haus, stellte ich die breite bequeme Holzbank.
Harmonisch fügt sie sich unter das grüne Blätterdach. 
Eine Steppdecke und für jeden einen kuscheligen weichen Polster
(die harte Bank ist bestimmt nicht gut für romantische Schäferstündchen ).
Mit dem alten abgeblätterten Metalltisch rundete ich das Bild  ab.
Da fällt mir auf, dass ich  das Lied "Kleine Taschenlampe brenn` schreib ich lieb dich in den Himmel..." vor mir hin summe.
Das alte Lied von Markus und Nena.
Mit einer Taschenlampe schreiben? Nein, mir schwebte etwas anderes durch den Kopf.
Geschwind ins Haus gelaufen, kramte ich meine gesammelten Topfdeckel hervor.
 Bestückt mit alten Christbaumkerzen und deren Halterungen, erschaffte ich einen magischen Lichterkreis für unser lauschiges Plätzchen.
Im Nu verbreiten sie ihren romantischen Schein zwischen den Ästen.

Schnell noch einen guten Wein, ein paar Häppchen für zwischendurch
 auf einem Tablett  hergerichtet,
da kann es mir gar nicht schnell genug dunkel werden.
Hier könnt ihr mein Eckchen noch vor der Dunkelheit betrachten.

Ganz einfach, aber gemütlich. Nur für uns Zwei.


Es wird dunkler
und
dunkler.

Die Nacht naht heran und wir,
 wir lassen den herrlichen Tag ausklingen
 und nehmen den Duft des Sommers in uns auf.
Der warme Wind streichelt unsere Haut, hebt die Gedanken in die Lüfte
und gewährt uns Auszeit vom Alltag.
Ein traumhafter Frühsommerabend.

Kleine Taschenlampe brenn'
schreib "Ich lieb' dich" in den Himmel.
Oh
dann weiß ich es genau
keine Macht kann uns mehr trennen!

Ich schalt mich ein
ich schalt mich aus
ich glüh' in hundert
schicken Farben.
Ein paar Sternchen pflück' ich dir und binde Sträuße aus
Kometen.
Wir lieben einsam aber wahr
keiner wird uns trennen.
Im Universum flüstert man sich zu
der kleine Prinz hat nachts ein
Rendezvous

 Mein Prinz ebenfalls:)

Beschwingt, nicht beschwipst, wünsche ich meinen treuen
 und auch meinen neuen Lesern,
die ich herzlich willkommen heiße,
schöne romantische Stunden in gemütlicher Abendstimmung.

Eure
Manuela


Kommentare:

  1. Och, ist das süüüüüß!!! Na, hat der Mann aber ein Riesenglück!!!
    Ich will auch gar nicht länger stören, bin schon gleich wieder weg - wollte nur noch sagen, dass ich vollends gerührt bin, dass es noch Menschen wie Dich gibt, die wissen, dass sie Könige (Prinzen und Prinzessinnen) sind.
    Ach, einen ganz ganz lieben Drücker - wie zauberhaft ist das denn, was Du da so wundervoll in Szene gesetzt hast... Nu aber bin ich weg, habt es fein, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft schön sind deine Rosen.....
    Ich liebe Rosen aber hier blühen sie leider noch nicht....
    Euer lauschiges Plätzchen finde ich super.....
    Sehr gemütlich,
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Sehr stimmungsvolle Bilder !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hast Du meinen tiefen Seufzer gehört? Hach, ist das schön!!!!! Ich träum noch von solchen Abenden, grad laufe ich auf Hochtouren, um so einiges fertig zu bekommen. Aber bald, ja bald, da werde ich auch so einen Abend einlegen. Einfach nur schön, Deine Bilder!
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ja, deine Bilder sind wirklich ein Sommernachtstraum!!! Diese Holzbank und so, wie du sie dekoriert hast ... da muss man ja bis in die Morgenstunden sitzen bleiben und genießen bis die Vögel beginnen, mit ihren Liedern die Nacht zu verabschieden. Wundervoll. Ja, ein tolles Wetterchen - ich war auch nur draußen - und gehe jetzt auch gleich wieder dorthin!!!
    Eine traumhaft schöne Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Hey liebe Manuela!
    Was für eine unglaubliche Blütenpracht und überhaupt was für ein entzückendes Plätzchen!
    Hab es fein
    Sabine

    AntwortenLöschen