Shabby Chic, Vintage und mehr.


Mittwoch, 9. Dezember 2015

Kekswichtel und Dekomutti im Einsatz


Wenn bei uns die Weihnachtszeit anbricht, lässt sich eine gewisse Aufregung nicht verbergen.
Tritt man durch die Haustür, duftet es herrlich nach Vanille, Marzipan und Zimt.
Die ganze Familie wird von einer Emsigkeit angesteckt
 und schon bald wird munter mit mehligen Fingern in der Küche gebacken und 
manch Eckchen verziert.
 Jeder meiner Küchenwichtel will mithelfen
 und versucht sich am Rollen, Kneten und Ausstechen.

Vorwitzig blicken sie unter ihrer Mütze hervor,
 gerade der Kleinste hat es nicht leicht. Mit seinen teigverschmierten Fingern
zupft und rückt er seine noch ein bisschen zu große Mütze zurecht .
 Ja, es ist Hochbetrieb in der Weihnachtsbäckerei und geht einmal was schief, 
was macht das schon. Da formen wir eine Kugel und starten einen neuen Versuch.
Ja, bei meinen Leckermäulchen geht es ohne selbstgebackene Plätzchen nicht.

 Wie lange sie vorätig bleiben,
möchtet ihr wissen?
Ha, das ist gut! Ohne Verstecken der Dosen und mit den vielen kekssüchtigen Fingern,
nie bis Heiligabend.


Noch schnell ein paar auf die Seite, als Mitbringsel für Feiern, 
der Rest gehört der Familie.
Während sie den Backofen öffnen und schließen,
 habe ich noch einige Spitzen, Kerzen und Ästchen zusammen getragen,
um noch ein bisschen weihnachtliche Stimmung zu zaubern.
Nur ein kleinwenig.
  Meine kleinen Hölzchen steckte ich in Kisten und in Schranklöcher und
 bestückte sie mit Christbaumkerzen. 

Leere Marmeladengläser ummantelte ich mit Spitze,
so können sie nun ihr umwobenes Licht
im Fensterglas bewundern.
 Die selbstgestalteten Bilderrahmen 

sind ebenfalls als kleine Geschenke gedacht.
Keck baumeln die alten Schlittschuhe vom Regal,
mit Blick in den Wintergarten.
Überall leuchtet es
und langsam wird es ruhiger im Raum.

Meine Backwichtel sind nach der letzten Blechladung Plätzchen spurlos verschwunden.
So mache ich mich auf den Weg in die mehlverpulverte, teigverklebte
Küche, um nun als Putzteuferl wieder Sauberkeit und Glanz zu verbreiten.
Ja, die Vorfreude auf die gebackenen und gebastelten Geschenke,
auf die gemütlichen Tee und Kaffeestunden und die Zeit die wir gemeinsam verbringen,
ist für mich das Schönste an diesen Tagen.

In diesem Sinn wünsche ich all meinen neuen und treuen Lesern
eine stimmungsvolle Zeit,
mit Weihnachtswichteln, die auch euch unter die Arme greifen.
Alles Liebe,
 eure
Manuela


 

Kommentare:

  1. Eine Mütze beim Backen ist aber wohl der Oberhammer. Echt cool! Schöne Deko, so viele tolle Schätze. Die Madonna adoptiere dann hält ich :-)
    Glg Kuni

    AntwortenLöschen
  2. Ach Gott, die sind ja sowas von knuffig, Deine Backwichtel - zu schön :))
    Alles wie immer mit derart viel Liebe, an so vieles hast Du gedacht und zauberst Deiner Familie eine herrliche Adventszeit :)
    Habt eine Zauberzeit - Deine Méa

    AntwortenLöschen
  3. Toller Post mal wieder . Bin ganz begeistert . Und wo ich die Schlittschuhe sehe ... da hab ich doch noch ein paar selbst genähte . Die ich noch gar nicht aufgehangen habe . Dekoriere eher für Winter als für Weihnachten . Denn das darf länger bleiben :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Oh...ist das süß.
    So eine tolle Truppe zum helfen.

    Ganz herrliche Bilder.
    Habt noch viel Spass!
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manuela,
    wie lecker es bei euch aussieht & alle helfen fleißig toll....
    Eure Kekse schmecken bestimmt toll...
    Und deine Deko so schön....
    Und du hast so schöne Terinnen, ich bin begeistert....wunderschön.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Oh Manuela, das war jetzt ganz genau das Richtige für mich nach einem langen, langen Arbeitstag!!! So lieben Dank dafür, herzlichst,, dein Meijse

    AntwortenLöschen
  7. liebe Manuela,
    bei Euch wird aber fleißig gebacken, so liebe Wichtel!
    Die Mützen sind einfach zauberhaft - die hast Du doch bestimmt selber gemacht!?
    Deine Deko ist auch wieder wunderschön!
    Lasst es Euch gut gehen!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe dieses Jahr noch gar nicht gebacken und muss das wirklich noch nachholen. Das gehört zur Vorweihnachtszeit einfach mit dazu. :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Manuela, was für ein schöner Post♥ Auch ich backe und putze, häkel und strick an meinen Weihnachtsgeschenken. Es duftet der Adventkranz und der Tee schickt kleine Wölkchen ins Wohnzimmer, aus dem Radio klingt leise Weihnachtsmusik- so schön. Das ist für mich die aller allerschönste Zeit des Jahres. Habs fein und sei ganz lieb gegrüßt von der Ostsee, deine Puschi♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Manuela,
    was für eine bezaubernd,nostalgische Weihnachtsstimmung verbreiten diese wundervollen Bilder! Süß,wie dein Kleinster eifrig beim Backen ist.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Wie niedlich und konzentriert deine Wichtelchen bei der Arbeit waren!
    Meine Großen sind leider gar nicht mehr wild drauf.
    Viele liebe Grüße, habt eine schöne Zeit!
    Christine

    AntwortenLöschen